Heimat
Suche
5,6 mm
6 mm
6,5 mm
6,8 mm, .270"
7 mm
7,62 mm, .30"
8 mm S
8,5 mm, .338"
9,3 mm
KJG
MJG, KJG und Munition liefert die Lutz M�ller GmbH
springe zur
Lutz Möller GmbH

Lutz Möller 6,5x65R KJG Munition, alt

Lutz Möller 6,5 mm KJG Geschoß, alt; 6 g schwer; 29,2 mm lang; BC 0,418
für 84,8 mm lange 6,5 x 65 R Patrone 65 cm Lauf, GEE 227 m; ± 5 cm Reichweite 267 m

Pulver Masse [g] Dichte
[%]
Druck [bar] Umsatz
[%]
V0
[m/s]
Bemerkung
höchst vorn
Norma 203B 3,31 89,4 3.788 735 99,90 1.045  
Rottweil R903 3,41 94,1 3.794 727 99,99 1.042 gut
PCL516 3,43 86,9 3.787 733 99,16 1.038  
Vihtavuori N550 3,60 93,1 3.779 780 99,35 1.054  

Flugbahn und Leistungen bei 1,8 g Splittern und Zylinderstumpf

Weite [m] 0 50 100 150 200 250 300
Schnelle [m/s] 1.042 1.001 961 922 884 847 811
Bahn [cm] -4,5 +1,1 +4,3 +4,9 +2,6 -3,0 -12,0
Winddrift [cm] 0 0,4 1,7 3,7 6,6 10,6 15,7
Fleisch [cm] 68 67 66 65 64 63 62
Knochen [cm] 14 13 13 12 12 11 10

Ältere 6,5 mm KJG

Hallo Herr Möller,
 
ich habe noch 75 Stück 6,5 mm KJG der älteren Art (ohne Haube) im Kaliber 6,5x65R und mir eine BR-Setzmatritze von Triebel schicken lassen. Dazu folgender Sachverhalt:  Beim Setzen wird das erste Führband (zur Spitze zu) im Durchmesser  verkleinert. Das ist aus meiner Sicht nicht gut, da das Eindrücken nicht durch den Setzstempel sondern durch den zylindrischen Teil der Matritze eingeleitet wird und die zentrierende Wirkung eher mangelhaft ausfallen dürfte. Beim Abrollen der fertigen Patrone auf einer glatten Unterlage kann ich nun trotz BR einen leichten Schlag der Hohlspitze feststellen. Gibt es da ein Problem? Wie soll ich das nun werten?
 
LM: Ich würde sagen, das wird der Schießstand zeigen.
 
Weiterhin würde ich Sie bitten, mir einen Link oder gar selbst Ladedaten und -längen der fertigen Patrone mit dem o. g. Geschoß zukommen zu lassen, da ich diese vergeblich auf Ihren Seiten gesucht habe.

LM: Die sind hier!
 
Vielen Dank im Voraus und Weidmannsheil
 
Andreas Zahn, Montag, 27. August 2007 21:47

Hallo Lutz,

danke für den Link.

Ich hatte die BR-Setzmatritze nach Absprache an Triebel zurückgeschickt und sie heute gratis passend zurückerhalten. Jedes der zehn Geschosse ist nun augenscheinlich konzentrisch zur Hülse. Als Dankeschön habe ich eins deiner Geschosse bei Triebel gelassen. Leider kann ich keine BR-Setzmatritze im Kaliber 6,5x65(R) RWS eines anderen Anbieters am Markt finden, sodaß ich uneingeschränkt die Firma Triebel empfehlen kann.

Weidmannsheil! Andreas, Montag, 10. September 2007 22:56

Gönne Dir Lutz Möller Munition vom Erfinder selbst.

Du wirst keine bessere finden.