Heimat
Suche
5,6 mm
6 mm
6,5 mm
6,8 mm, .270"
7 mm
7,62 mm, .30"
8 mm S
8,5 mm, .338"
9,3 mm
KJG
MJG, KJG und Munition liefert die Lutz M�ller GmbH
springe zur
Lutz Möller GmbH

6 x 62 Frères KJG Munition
6 mm KJG

6 mm KJG Geschoß; 27,5 mm lang; 5 g schwer; 0,8 g Splitter; BC 0,405
für 79,5 mm lange 6 x 62 Frères Patrone mit 5 cm Lauf; GEE 221 m; ± 5 cm Reichweite  245 m

Pulver Masse
[g]
Dichte
[%]
Druck [bar] Umsatz
[%]
V0
[m/s]
Bemerkung
höchst vorn
Norma 204 3,59 97,6 4.261 827 98,93 1.087 empfohlen
Rottweil R904 3,58 97,3 4.284 811 98,26 1.078
Flugbahn
Weite [m] 0 50 100 150 200 250 300
Schnelle [m/s] 1.087 1.045 1.000 958 918 879 842
Bahn [cm] -4,5 +1,0 +4,2 +5,0 +3,1 -1,6 -9,7
Leistungen
Fleisch [cm] 78 76 75 73 72 70 68
Knochen [cm] 14 14 14 13 13 12 11

KJG für 6x62 Frères

Sehr geehrter Herr Lutz,

ich möchte das KJG mit meiner Blaser R63 6x62 Freres probieren. Ich verwende zur Zeit Original-Munition mit 6,5 gr Geschoß. Reicht denn ein 5 gr. KJG auf Reh- und Gamswild aus?

LM:  Ja! Lies Genügen 6 mm für Hochwild? und KJG für Kleinwild! als auch Forstbefehl.

Auch bei Distanzen von 300 bis 350 mt Entfernung?

LM: Ja. Genau dafür hat Günter Frères die 6x62 ja entworfen!

Gibt es auch 6,5 gr. KJG?

LM: Nicht in 6 mm!

Wie bekomme ich die KJG Geschosse? Gibt es bereits eine ungefähre ideale Ladungs-Rezeptur dazu?

LM: Vertrieb siehe Email. Ladung sieh hier.

Danke für Ihre Informationen im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen, Sebastiani Erich, Montag, 5. November 2007 10:09

Murks

Fehlende Schußleistung 5gr KJG mit 6x62 Frères

Sehr geehrter Herr Möller,

Nachdem ich die 5 Gramm Geschosse zur 6x62 Frères bekommen habe, habe ich bis heute 6 x Dreierserien geladen und geschossen. Wie Sie in der Beilage entnehmen . . .

LM: Die kann ich nicht lesen.

. . . können, läßt die Treffpunktwiederholung sehr zu wünschen übrig und ist wegen der mangelnden Präzision für jagdliche Zwecke nicht brauchbar. Auf der beiliegenden Schußtafel habe ich genauestens die verwendeten Materialien mit den Mengen und der v0 Geschoßgeschwindigkeit vermerkt.

Meine Waffe ist eine Blaser R-93, 57 cm Lauf.

LM: Zu kurz für die Patrone!

. . mit Mag-na-Port.

LM: Au weia!

Der Lauf wird jeweils nach den 2 x 3er Serien mit Shooter’s Choice gereinigt und vollkommen sauber und trocken gewischt.

LM: Löst das Kupfer?

Was mache ich falsch? Wo könnte man ansetzen die Störung zu beheben? Was könnten die Ursachen sein? Mit Ihrer Erfahrung können Sie mir sicher einige Verbesserungen vorschlagen.

Ich bitte auf eine baldige Antwort, für die ich mich bereits jetzt bedanken möchte.

Mit freundlichen Grüßen, Sebastiani, Erich, Freitag, 4. Januar 2008 23:09

Tag Herr Sebastiani,

da ich schneller spreche als zu tippen werde ich Sie anrufen, um die Störung mit ihnen zu besprechen. Gut wäre, wenn ich ihre Anlage vorher lesen könnte.

Waidmannheil, Lutz Möller,

Murksscheibe

Sehr geehrter Herr Möller,

tut mir leid daß bei dem vorherigen e-Mail die Anlage nicht lesbar war. Ich habe die Schießscheibe hier in 3 verschiedenen Formate angefügt und hoffe daß eine davon lesbar ist.

Es würde mich sehr freuen wenn Sie mich anrufen könnten um die Sachlage zu erörtern. Über den Mobilfunk können Sie mich immer erreichen. Sollte es Ihnen vorteilhaft vorkommen wenn ich Sie anrufen dann geben Sie mir bitte den Zeitpunkt und die Telefon-Nummer bekannt. Auf ein baldiges Gespräch wartend

Grüße ich Sie in Hochachtung, Sebastiani, Erich, Samstag, 5. Januar 2008 16:37

Tag Herr Sebastiani,

andere Leute schießen mir dem Geschoß auf 367 m Füchse, bis zu 50 Stück im Jahr 2007. Bei der Streuung wären das alles Zufallstreffer - wohl kaum zu glauben. Ihr Ladung liegt im grünen Bereich, aber die Lauflänge nicht (65 cm sollen es für die Frères schon sein) und von Magnaport halte ich gar nichts.

Streuungen von zum Teil 20 cm auf 100 m erklären die Mängel aber nicht. Lesen Sie bitte Waffe streut und Oh Schreck. Darin sind die üblichen Fehlerursachen beschrieben. Prüfen Sie die nacheinander durch, um jede mögliche Fehlerquelle auszuschließen. Zum Schießen (außer freihändig) muß die Waffe zum Schießen immer fest und weich aufgelegt werden, daß auch da nichts klappert. Denn daß da was nicht fest gefügt ist und klappert erscheint mir vom Streubild offensichtlich.

Lauf, Schaft, Zielfernrohr, usw., usf. ?

Waidmannsheil, Lutz Möller,

Entmurkst

Sehr geehrter Herr Möller,

ich erwarb nach verschiednen fehlgeschlagenen Versuchen, siehe 6x62 Frerès KJG (MURKS-SCHEIBE),  mit meiner R93 und MagnaPort einen neuen Lauf, immer 570 mm Länge aber ohne Magnaport. Die jetzige Schußleistung ist volkommen. Von 5 Schuß sind 4 zusammengerissen und einer 20 mm rechts. Ich bin damit überaus glücklich.

Vielen Dank für Ihre Ratschläge.

LM: Bitt sehr, bitte gern. Ich freu mich doch auch, wenn meine Ratschläge auf fruchtbaren Boden fallen und Sie die Ernte glücklich einfahren.

Mit freundlichen Grüßen, Erich Sebastiani, Samstag, 28. Juni 2008 10:26

Gönne Dir Lutz Möller Munition vom Erfinder selbst.

Du wirst keine bessere finden.